0 36 01 - 45 22 96 muentzerspiel@muehlhausen.de

Titel: „Vom Feuer geküsst“

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen Martin Luthers und seinem Thesenanschlag vor 500 Jahren. Es war die Geburtsstunde der Reformation. Die berühmten Hammerschläge hallten durch ganz Europa. Mit ihnen endete das Mittelalter und es begann eine Zeit die die bis dahin geltende Weltordnung  ins Wanken brachte.

Der Gedanke von der ‚Freiheit der Christenmenschen’ hatte das Land und auch Mühlhausen erfasst. Der durch Luther entfesselte reformatorische Geist diente den rebellierenden Bauern als Begründung für ihre Forderungen nach mehr Gerechtigkeit. Thomas Müntzer und Heinrich Pfeiffer wurden zu Leitfiguren des Aufstands, doch Martin Luther fühlte sich völlig missverstanden.

Das diesjährige Stück „Vom Feuer geküsst“ spielt im stürmischen Mai 1525 und erzählt zwei Geschichten, die des Geächteten Martin Luther und die des Rebellen Thomas Müntzer. Ob sich letztendlich beide Geschichten zu einer vereinen, kann beim abendlichen Freiluftschauspiel am 19. und 20. Mai 2017, jeweils 21 Uhr, vor der wundervollen Kulisse der Kornmarktkirche live erlebt werden. Sehen Sie ein packendes Historienspiel in einer der schönsten mittelalterlichen Städte Deutschlands, mit 50 Mitwirkenden, kurzweiligen Musik- und Gesangseinlagen, beeindruckenden Showkämpfen und vielem mehr.

Personen & Besetzung:

THOMAS MÜNTZER  –  Ernest Goldhahn

OTTILIE, DIE MÜNTZERIN  –  Daniela Schwalbe

MARTIN LUTHER  – Lutz Leyh

KATHARINA VON BORA, Luthers Haushälterin  –  Eva Medusa Gühne

HEINRICH PFEIFFER, abtrünniger Mönch  –  Holger Hoffmann

LANDGRAF PHILIPP VON HESSEN  –  Thomas Schwalbe

SEBASTIAN RODEMANN, Ratsherr  –  Moritz Röhl

BASILIUS AXT, Arzt  –  Max von Gluchowe

ABT  –  Ralph-Uwe Heinz

TOTENGRÄBER  –  Wolfgang Gundacker

 

Regie: Wolfgang Gundacker

 Autor: Matthias H. Herzer

 

Kartenvorverkauf: Ticket-Shop Thüringen und Tourist Information Mühlhausen, Tel. 03601/404770